Frauen im öffentlichen Dienst: Hinterbliebenenversorgung

Den Ratgeber "Frauen im öffentlichen Dienst" können Sie im Rahmen des OnlineService für nur 10,00 Euro als OnlineBuch lesen und ausdrucken. Der OnlineService bietet weitere Ratgeber des DBW, beispielsweise zum "Nebentätigkeitsrecht des öffentlichen Dienstes". >>>weitere Informationen
SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht: Schulungen und Tagesveranstaltungen zur Versorgung der Beamtinnen und Beamten. Mehr Informationen unter www.die-oeffentliche-verwaltung.de
Zur Übersicht des Ratgebers "Frauen im öffentlichen Dienst"

Frauen im öffentlichen Dienst: Hinterbliebenenversorgung

Zur Hinterbliebenenversorgung nach dem Beamtenrecht gehören die Bezüge für den Sterbemonat, das - Sterbegeld, - Witwen- und Witwergeld bzw. -abfindung, - Waisengeld und - Unterhaltsbeiträge. Auch wenn es mehrere Berechtigte gibt, dürfen
Die Hinterbliebenenbezüge die Höhe des Ruhegehalts, nach dem sie berechnet werden, nicht übersteigen. (Ausführliche Informationen im DBW-Ratgeber „Die Beamtenversorgung”)

"Diagramm" folgt

mehr zum Thema:

 

© 2021 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten