Frauen im öffentlichen Dienst: Teilrente

Den Ratgeber "Frauen im öffentlichen Dienst" können Sie im Rahmen des OnlineService für nur 10,00 Euro als OnlineBuch lesen und ausdrucken. Der OnlineService bietet weitere Ratgeber des DBW, beispielsweise zum "Nebentätigkeitsrecht des öffentlichen Dienstes". >>>weitere Informationen
SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht: Schulungen und Tagesveranstaltungen zur Versorgung der Beamtinnen und Beamten. Mehr Informationen unter www.die-oeffentliche-verwaltung.de
Zur Übersicht des Ratgebers "Frauen im öffentlichen Dienst"

Frauen im öffentlichen Dienst: Teilrente

Um den abrupten Übergang in die Rente abzufedern, haben Beschäftigte, sobald sie die Voraussetzungen für eine -Altersrente erfüllen, die Möglichkeit, eine Teilrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung zu beziehen. Die Teilrente kann ein Drittel, die Hälfte oder zwei Drittel der -Vollrente betragen. Je geringer Teilrente, desto
mehr kann die Rentnerin hinzuverdienen. Renten wegen geminderter Erwerbsfähigkeit werden bei einem Hinzuverdienst von über 400 Euro brutto ebenfalls in verminderter Höhe als anteilige Rente gezahlt, wenn die Erwerbsminderung anhält.

mehr zum Thema:

 

© 2021 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten