Frauen im öffentlichen Dienst: Schwerbehinderung

Den Ratgeber "Frauen im öffentlichen Dienst" können Sie im Rahmen des OnlineService für nur 10,00 Euro als OnlineBuch lesen und ausdrucken. Der OnlineService bietet weitere Ratgeber des DBW, beispielsweise zum "Nebentätigkeitsrecht des öffentlichen Dienstes". >>>weitere Informationen
SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht: Schulungen und Tagesveranstaltungen zur Versorgung der Beamtinnen und Beamten. Mehr Informationen unter www.die-oeffentliche-verwaltung.de
Zur Übersicht des Ratgebers "Frauen im öffentlichen Dienst"

Frauen im öffentlichen Dienst: Schwerbehinderung

Die Inanspruchnahme der :Antragsaltersgrenze für Schwerbehinderte ab vollendetem 60. Lebensjahr hat einen -Versorgungsabschlag zur Folge, wenn der Ruhestand vor Ablauf des Monats beginnt, in dem das 63. Lebensjahr vollendet wird. Der Abschlag beträgt für jedes Ruhestandsjahr vor dem 63. Geburtstag 3,6 Prozent und ist auf 10,8 Prozent begrenzt.

mehr zum Thema:

 

© 2021 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten